Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Besprechung CD

Arianna Savall, Petter Udland Johansen

El cant de la Sibil.la • Draumkvedet

Carpe Diem CD-16333

1 CD • 79min • 2023

10.01.2024

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Ariana Savall und ihr Ensemble Hirundo Maris legten ihrem neuen Konzeptalbum mittelalterliche Visionen der Apokalypse zugrunde. Hierzu kombinierten sie zwei Weissagungen des Jüngsten Gerichts im Stil der antiken Sibyllen aus Katalonien mit der norwegischen Ballade Draumkvedet, in der der Held die Rauhnächte durchschläft, um an Epiphanias von seinen astralen Visionen zu berichten und von der es im Land des Langlaufs heißt, dass selbst ein Dummer ein paar der Verse kennt, aber auch ein Kluger nicht alle. Ergänzt werden diese Neuinterpretationen durch Musik aus den „Llibre vermell de Montserrat“ und Sätze von Petter Udland Johansen.

Sic transit gloria mundi

Alle drei Texte tropieren die Geschichte vom Jüngsten Gericht, wie sie in Christentum und Islam seit der Offenbarung des Johannes notorisch sind. Die östlichen Religionen sind in diesem Fall bekanntermaßen weniger gnadenlos, indem sie Wiederholungsspiele im Gepäck haben. Sie sind einerseits Volksgut, hatten vielerorts aber ihre Funktion im Introitus der weihnachtlichen Mitternachtsmesse. Somit bietet die Aufnahme die Gelegenheit, in dunklen Winternächten über die Vergänglichkeit alles Irdischen zu meditieren, wozu auch die vielen Wiederholungen des strophischen, harmonisch modalen musikalischen Materials geradezu einladen.

Phantasievolle Gestaltung

Adriana Savall und ihr Ensemble ziehen alle Register mittelalterlicher Musizierpraxis und begleiten die Monodien mit einem reichen Instrumentarium von solistischen Streichern, Flöten, Harfe, Pommer, Zink und Schlagwerk. Besonders hervorgehoben gehört die Intonationssicherheit von Tenor Petter Udland Johannsen, der lange Strecken in Draumkvedet klangschön a capella gestaltet.

Die Aufnahmetechnik fängt den Kirchenraum sehr gut ein, ohne Sänger und Instrumente mit allzuviel Hall zu verunklaren. Das sehr ausführliche Booklet umfasst – allerdings nur auf Englisch – profunde Einführungen und die gesungenen Texte im Original und in englischer Übersetzung.

Fazit: Ein interessantes, perfekt musiziertes Konzeptalbum zwischen Gregorianik, Mittelalter und Folklore, das in manchen Momenten an Arvo Pärt erinnert und somit von einer gewissen Zeitlosigkeit ist. Stimmungsmäßig eher düster, deshalb für eine meditative Versenkung in der Fastenzeit oder zwischen den nächsten Jahren besonders geeignet.

Thomas Baack [10.01.2024]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Anon.
1El Cant de la Sibil.la de Barcelona 00:16:50
13Draumkvedet 00:38:54
33El Cant de la Sibil.la de Girona 00:23:05

Interpreten der Einspielung

Das könnte Sie auch interessieren

10.01.2024
»zur Besprechung«

Arianna Savall, Petter Udland Johansen, El cant de la Sibil.la • Draumkvedet
Arianna Savall, Petter Udland Johansen, El cant de la Sibil.la • Draumkvedet

16.03.2022
»zur Besprechung«

Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1
Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1

12.08.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1
Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1

10.04.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244
Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024